Wie beantrage ich ein AVGS

1. Was ist ein AVGS?

Der Aktivierungs – und Vermittlungsgutschein (AVGS) ist eine Maßnahme der Agentur für Arbeit um einem Arbeitssuchenden, Arbeitslosen (Bezieher von ALG I & ALG II), oder von Arbeitslosigkeit bedrohte Menschen beruflich wieder einzugliedern. Mit dem Erhalt des AVGS besteht für den Arbeitsuchenden die Möglichkeit Leistungen zugelassener privater Arbeitsvermittler (in den meisten Fällen zertifizierte Agenturen) in Anspruch zu nehmen, ohne dafür selbst zu bezahlen. Die Agentur für Arbeit übernimmt die gesamten Kosten des Arbeitsvermittlers. Der AVGS ist zeitlich und/oder regional beschränkt. Die möglichen Maßnahmen im Rahmen des Aktivierungs – und Vermittlungsgutscheins können unterschiedlich, je nach Bedarf des Arbeitssuchenden, ausfallen.

2. Wer wird gefördert?

Gefördert werden Arbeits- oder Ausbildungssuchende und von Arbeitslosigkeit bedrohte Arbeitssuchende. Arbeitnehmer, welche während der Kündigungsfrist vom Arbeitgeber freigestellt wurden, werden ebenfalls gefördert. Sie haben einen rechtlichen Anspruch auf den Gutschein, wenn sie ALG 1 mindestens 6 Wochen innerhalb der letzten 3 Monate beziehen. Wenn ALG 1 durch ALG 2 aufgestockt wird gilt diese Regelung ebenfalls.

Alle anderen Arbeitsuchenden wie z.B. ALG 2 Empfänger, Fach- und Hochschulabsolventen, gekündigten Arbeitnehmern, Nichtleistungsempfänger, Berufsrückkehrer, Arbeitnehmer 3 Monate vor dem Ende ihres Beschäftigungsverhältnisses, Beschäftigte in Transfergesellschaften und Angehörige der Bundeswehr mit Leistungen aus dem Soldatenversorgungsgesetz haben keinen rechtlichen Anspruch auf den Erhalt eines Aktivierungs- und Vermittlungsgutscheins. Hierbei handelt es sich um eine Ermessensleistung der Agentur für Arbeit ( § 45 Abs. 4 SGB III), das heißt, es hängt von Ihrem Sachbearbeiter ab, ob sie den Gutschein erhalten. Daher sollten Sie sich für die Beantragung gut vorbereiten und ihr Vorhaben nachvollziehbar begründen. Im Falle einer Existenzgründung hilft ein professioneller Businessplan, um die Tragfähigkeit ihrer Neugründung belegen zu können.

Wie schreibe ich einen Businessplan

Mehr erfahren

3. Bekomme ich einen AVGS?

Machen Sie vorab unseren AVGS-Test, um Ihren Anspruch auf den Aktivierungs- und Vermittlungsgutschein zu prüfen. Falls Sie für dieses Förderprogramm nicht in Frage kommen, helfen wir Ihnen gerne dabei Ihr Vorhaben über andere Förderprogramme zu realisieren. (Test in Bearbeitung)

4. Was wird gefördert?

Bei Antragstellung wird mit Ihrem Sachbearbeiter der Agentur für Arbeit besprochen, für welche konkrete Maßnahme Ihr Gutschein gültig ist. Typischerweise kommen folgende Maßnahmen in Frage:

  • Heranführung an den Ausbildungs- oder Arbeitsmarkt beispielsweise durch Bewerbungstraining, Kommunikations- und Sprachtraining
  • Vermittlungshemnisse durch gezieltes Training zu beseitigen oder verringern – Heranführung und Gründung einer Selbständigkeit mit Hilfe einer Existenzgründungsberatung
  • Festigung der Beschäftigungsaufnahme. Dazu zählen Beratungen zur beruflichen Situation und mögliche persönliche Entwicklungsmöglichkeiten

Außerdem können die während der Maßnahme anfallenden Kosten von Unterkunft, Verpflegung, Fahrtkosten von der Agentur für Arbeit übernommen werden.

5. Wie beantrage ich einen AVGS?

Der Aktivierungs- und Vermittlungsgutschein ist bei der Agentur für Arbeit erhältlich. Er kann persönlich, telefonisch, per E-Mail, Fax, über die Nachrichtenfunktion in der Jobbörse der Agentur für Arbeit oder schriftlich beantragt werden.

Da der AVGS, abhängig von ihrer beruflichen Situation, eine Ermessensleistung der Agentur für Arbeit sein kann und daher kein gesetzlicher Anspruch besteht, sollten Sie den Antrag gut vorbereiten.

Das hinzuziehen eines Gründungsberaters steigert die Chancen auf den Erhalt eines AVGS deutlich. Die Firma Existenzstand hilft Ihnen gerne bei der Vorbereitung aller Unterlagen und begleitet Sie auf Wunsch bei ihrem Termin bei der Arbeitsagentur.

Sollten Sie sich entscheiden den Antrag ohne unsere Hilfe einzureichen können sie hier einen AVGS-Musterantrag, sowie unseren aktuellen Flyer downloaden

AVGS Musterantrag

6. Wie geht es nach dem Erhalt des AVGS weiter?

Sobald Sie Ihren AVGS erfolgreich bekommen haben, beginnt Ihre individuelle Maßnahme und die damit verbundene Zusammenarbeit mit dem Maßnahmenträger.

Wir, die Firma Existenzstand, haben uns zum Beispiel auf die Begleitung von Neugründungen spezialisiert. Wir begleiten Neugründungen von der Geschäftsidee bis zur Firmengründung. Innerhalb dieser Maßnahme führen wir ein professionelles Einzelcoaching mit bis zu 120 Unterrichtsstunden durch. In diesem Coachings schulen wir Sie in allen für Ihr Geschäft relevanten Bereichen, damit ihr Unternehmen nach einer erfolgreichen Gründung langfristig am Markt bestehen kann. Welche Themenbereiche unser Gründungscoaching umfasst erfahren Sie detailliert in unseren Coachinginhalten.

Coachinginhalte im Überblick

Mehr erfahren

Vereinbaren Sie kostenfrei Ihre unverbindliche Erstberatung

Rufen Sie jetzt an und vereinbaren Sie Ihren persönlichen Termin!

Lass uns beginnen
Top